Lehre & Weiterbildung

Zu den Lehraufgaben unseres Instituts gehören der Unterricht für Studierende der Medizin und der Biowissenschaften, die Weiterbildung von Fachärzt*innen und Fachhumangenetiker*innen, die Ausbildung von Biologielaborant*innen sowie die Fortbildung von Ärzt*innen und Naturwissenschaftler*innen. Die Erstellung von biologischen und medizinischen Doktorarbeiten ist möglich.

Prof. Dr. Bernd Wollnik ist an der Medizinischen Fakultät der verantwortliche Fachvertreter für das Fach Humangenetik.

Auskünfte zu den Lehrveranstaltungen erteilt

Studium Humanmedizin

Das Institut für Humangenetik ist an den folgenden curricularen Veranstaltungen der modularen Lehre beteiligt:

  • Modul M 1.2: Grundlagen der Krankheitslehre und Diagnostik
  • Modul M 3.1: Herz-Kreislauf-System – Lunge
  • Modul M 3.2: Niere – Urogenitalsystem
  • Modul M 3.3: Blut – Knochenmark – Tumorerkrankungen
  • Modul M 4.1: Haut – Systemerkrankungen – immunologische Erkrankungen
  • Modul M 4.2: Bewegungsorgane – Rheuma – Trauma
  • Modul M 4.3: Verdauungsorgane – endokrines System – Stoffwechsel
  • Modul M 4.4: Augen – HNO – Mund – Zähne
  • Modul M 5.1: Nervensystem – Psyche
  • Modul M 5.2: Kindes- und Jugendalter
  • Modul M 5.3: Fortpflanzungsorgane – Geburt – Neugeborene

Des Weiteren werden die folgenden Wahlfächer angeboten:

  • Praxis der humangenetischen Beratung
  • Praxis der humangenetischen Labordiagnostik mit aktuellen Fallvorstellungen

Die Lernzielkontrolle erfolgt im Anschluss an das Modul 1.2 in einer fachspezifischen Klausur und nach den restlichen Modulen in einer Querschnittsklausur, wobei aus den beiden Klausuren ein Gesamtergebnis für das Fach Humangenetik ermittelt wird. Wer hier die erforderliche Mindestpunktzahl nicht erreicht, kann sich im Studiendekanat zu einer Wiederholungsklausur anmelden.

Lehre & Weiterbildung
Lehre & Weiterbildung

Studium Biowissenschaften

Unsere Vorlesungen, Seminare und Praktika, die für Studierende aller Studiengänge offen sind, finden Sie im digitalen Vorlesungsverzeichnis der Georg-August-Universität.

Biology, MSc: Developmental, Neural, and Behavioral Biology (DNB)

This program is held completely in the English language. We offer the lecture Human Genetics, three seminars and several lab courses for students of the DNB Master programs. Students of the Master program „Microbiology and Biochemistry“ may also attend our courses

  • Key Competence Module (Schlüsselkompetenz) „Human Genetics M.Bio.348“
  • Key Competence Module (Schlüsselkompetenz) „Human Genetics M.Bio.369“
  • Advanced Module (Vertiefungsmodul) „Human Genetics M.Bio.319“

Attending the Seminar Series on Modern Human Genetics gives you credits for Advanced Module III.

Master thesis can be prepared in different labs. For further information, please contact PD Dr. A. Uhmann (Tel. 0551-39-14100, auhmann@gwdg.de).

Studium Molekulare Medizin

Im Studiengang Molecular Medicine ist die Humangenetik derzeit am Bachelor- und Master-Studium beteiligt.

Im Bachelor-Studium wird die Vorlesung „Molekulare Genetik“ im 2. Semester und im 5. Semester die Vorlesung „Humangenetik“ im Modul „Pathologie der Zelle“ angeboten. Im 3., 4. und 5. Semester können die Studierenden Praktika (Lab rotations) im Institut durchführen (Modul „Spezielle Molekularmedizinische Methoden“).

Im Master-Studium ist im Rahmen des Moduls „From cells to disease mechanism“ die Vorlesung „Human Genetics“ zu absolvieren. Im Master-Studium können auch Praktika durchgeführt werden.

Zusätzlich kann das Wahlmodul „Human Genetics in research and diagnostic“ belegt werden.

Im Institut können Bachelor- und Master-Arbeiten erstellt werden. Interessierte wenden sich bei administrativen Fragen bitte an Herrn Dr. Johannes Park im Studiendekanat der Georg-August-Universität (Tel. 0551-39-63391, johannes.park@med.uni-goettingen.de). Inhaltliche Fragen beantwortet Frau Stefanie Orthwein (Tel. 0551-39-67486, stefanie.orthwein@med.uni-goettingen.de).

Lehre & Weiterbildung
Lehre & Weiterbildung

Doktorarbeiten

Es können sowohl medizinische (Dr.med.) und als auch naturwissenschaftliche Doktorarbeiten (Dr. rer.nat. PhD) am Institut für Humangenetik angefertigt werden.

Außerdem bieten wir Seminare und Kolloquien im Rahmen spezieller Doktorandenprogramme an.

Bitte wenden Sie sich bei Interesse direkt an die jeweiligen Leiter unserer Arbeitsgruppen.

Weiterbildung & Fortbildung

Ärzt*innen mit Approbation können im Institut die Weiterbildung zur Ärztin / zum Arzt für Humangenetik absolvieren. Grundlage sind die (Muster-) Weiterbildungsordnung der Bundesärztekammer und die Richtlinien der Ärztekammer Niedersachsen in der jeweils gültigen Fassung. Die gesamte Weiterbildungszeit (5 Jahre) kann im Institut abgeleistet werden. Auskunft erteilt Frau Prof. Dr. med. S. Pauli (Tel. 0551-39-69015, spauli@gwdg.de).

Nach Abschluss des Studiums der Biologie oder verwandter Fächer kann im Institut eine 5jährige Weiterbildung zur*zum Fachhumangenetiker*in absolviert werden. Über Details der Weiterbildung informiert die GfH. Während der Weiterbildungszeit wird eine intensive Beteiligung an der wissenschaftlichen Arbeit erwartet.

Die Vorträge im Rahmen der Seminar Series on Modern Human Genetics des Instituts sind von der Ärztekammer als Fortbildungsveranstaltung mit 2 Punkten anerkannt.

Lehre & Weiterbildung
Lehre & Weiterbildung

Ausbildung Biologielaborant*in

Das Institut für Humangenetik bildet 3 Auszubildende in verschiedenen Lehrjahren zu Biologielaborant*innen aus. Neben der Vermittlung grundlegender biologischer, zytologischer und biochemischer Arbeitsabläufe liegt der Schwerpunkt der betrieblichen Ausbildung auf dem Erlernen molekulargenetischer, mikrobiologischer und zellkulturtechnischer Arbeitstechniken, inklusive der Versuchsplanung und Dokumentation.

Die Ausbildung ist so organisiert, dass die*der Auszubildende in mehreren 4- bis 6-monatigen Abschnitten jeweils einem Laborbereich zugeordnet ist. In jedem Bereich arbeiten neben der Laborleitung biologische und medizinische Doktorand*innen, biologische Bachelor- und Masterstudierende sowie erfahrene technische Angestellte. Die theoretische Ausbildung in der Berufsbildenden Schule wird ergänzt durch universitäts- und institutsinternen Unterricht in den prüfungsrelevanten Fächern wie Biologie, Chemie, Genetik, Mikrobiologie, Biotechnologie, technische Mathematik, Pharmakologie.

Voraussetzung für eine Ausbildung am Institut für Humangenetik ist ein Realschulabschluss mit überdurchschnittlichen schulischen Leistungen in den naturwissenschaftlichen Fächern und Mathematik oder das Abitur.
Die Ausbildungsdauer beträgt 3,5 Jahre. Eine Verkürzung ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich, z.B. nach erfolgreich absolviertem Berufsgrundbildungsjahr in Naturwissenschaften. Die Prüfungen am Ende des 2. Ausbildungsjahres und zum Abschluss werden vor der Industrie- und Handelskammer abgelegt.

Ansprechpartnerin ist Dr. Jessica Nolte-Kaitschick (Tel. 0551-39-69669, jnolte@gwdg.de).

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt

Start typing and press Enter to search