Gen des Monats Juni: GP2

Varianten des GP2-Gens könnten mit einem erhöhten Risiko für Bauchspeicheldrüsenkrebs verknüpft sein. Dies legen die Ergebnisse einer Metaanalyse von drei genomweiten Assoziationsstudien nahe, [...]

Sonderforschungsbereich 1002 zum dritten Mal verlängert: Teilprojekt der Humangenetik erforscht neue Mechanismen der genomischen Instabilität bei Herzschwäche

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert den an der Universitätsmedizin Göttingen angesiedelten Sonderforschungsbereich 1002 „Modulatorische Einheiten bei Herzinsuffizienz“ [...]

Neues Krankheitsgen für erbliche Herzerkrankung liefert Hinweis auf bislang unbekannten molekularen Entstehungsmechanismus

Auf die Spur des neuen Krankheitsgens RPL3L gelangten Wissenschaftler des Instituts für Humangenetik der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) als sie versuchten, die Ursache für die Herzerkrankung [...]

Genetische Ursache für ein unklares Krankheitsbild bei drei Kindern aufgedeckt

Göttinger WissenschaftlerInnen klären die genetische Ursache eines neu beschriebenen Krankheitsbildes mit verschiedenen Fehlbildungen und geistiger Behinderung. Ungewöhnlich ist, dass gleich drei [...]

Gen des Monats Mai: FBRSL1

Mutationen im FBRSL1-Gen verursachen ein erstmals beschriebenes Syndrom mit Fehlbildungen und geistiger Behinderung. Die unter der Leitung von WissenschaftlerInnen des Instituts für Humangenetik [...]

Gen des Monats April: TET2

Varianten des TET2-Gens könnten einen Risikofaktor für die Entwicklung neurodegenerativer Erkrankungen darstellen. US-Wissenschaftler berichten im American Journal of Human Genetics über ihre [...]

Uwe Kornak neuer Professor für Medizinische Genetik am Institut für Humangenetik Göttingen

Prof. Dr. rer. nat. Uwe Kornak hat seit dem 1. März 2020 die W2-Professur für Medizinische Genetik am Institut für Humangenetik der Universitätsmedizin Göttingen inne. Er übernimmt damit die [...]

AG Kornak

Gen des Monats März: EPHA2

Das EPHA2-Gen wurde von einer deutsch-japanischen Forschergruppe als neues Krankheitsgen identifiziert, das gemeinsam mit SLC26A4-Mutationen das Pendred-Syndrom verursacht. Das Pendred-Syndrom [...]

Gen des Monats Februar: TMEM120A/TACAN

Das vom Tmem120a-Gen kodierte Protein ist bei Mäusen an der Wahrnehmung von mechanischen Schmerzreizen beteiligt. Kanadische Wissenschaftler berichten in der Fachzeitschrift Cell, dass es sich [...]